In den guten alten Zeiten / In den guten neuen Zeiten

In den guten alten Zeiten

RS_In-den-guten-alten-Zeiten_w600_h496“Ach ja, früher in den guten alten Zeiten, durften wir sterben, wenn die eigenen Sünden uns arme Sünder zerstören wollten.“

“An den Folgen einer Krankheit. Die Gerechtigkeit nahm ihren Lauf.“

“Heute jedoch, wir Armen, dürfen wir nicht sterben, wir dürfen leiden – Jahr um Jahr.“

“Man stützt unser Gerippe. Man bewegt unsere Glieder mit kunstvoll gebauten Apparaten.“

“Früher, in den guten alten Zeiten, wären wir beide schon lange erlöst und seelige Englein im Himmel.“

”Oder kleine vergnügte Teufelchen in der Hölle.“

“Der Fortschritt gönnt uns nicht, was die Natur, weise wie sie ist, uns bestimmt hat.“

In den guten neuen Zeiten

RS_In-den-guten-neuen-Zeiten_w600_h608“Was die beiden Miesepeter von den guten alten Zeiten reden, kann ich nicht verstehen. Ich sage nur: Seid doch nicht dumm! Greift zu und nutzt die Angebote der modernen Gesundheitsindustrie!

Gewissensqualen reparieren den Schaden nicht. Meine rechte Hand schlug einmal eine Frau, sie starb. Die Hand, die mich seitdem schmerzte, habe ich mir weg operieren lassen, die Ärzte machen das schon ganz wunderbar.

Mein linker Fuß zertrat vor Jahren das junge Glück meiner Tochter. Zu machen war da nichts mehr. Auch hier befreite mich die fortschrittliche Ärztekunst und Technik von meinen Schmerzen.

Seitdem lebe ich froh und lustig meine Tage. Ich bin gut versichert und habe ein Recht darauf, von Schmerzen befreit zu werden.

RS_In-den-guten-alten-Zeiten_w600_h496

RS_In-den-guten-neuen-Zeiten_w600_h608

Alle Rechte: RS

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.