Es frisst und nagt … und macht Neuem Platz

RS_Es-frisst-und-nagt_w600_h365Was sagen Sie da?

Ich sollte darauf Acht geben, was hinter meinem Rücken geschieht. Ja, man kann doch seine Augen nicht überall haben. Und was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß.

Ob ich denn gar nichts spüre, fragen Sie?

Meine Schwägerin sagt auch immer – ich wohne bei ihr seit ich vor zwei Jahren Wittwer geworden bin – meine Schwägerin also schaut auch immer so besorgt und fragt, ob ich denn gar nichts spüre. Wie es mich so langsam auffrisst.

Der Kummer und die Trauer um den Verlust meiner lieben Gattin. Ja, es ist schon so. Es nagt an meiner Seele, nagt und zehrt an mir. – Aber was soll ich machen?

War schon zur Therapie gewesen. Da hatten sie mir eine Menge neuer Worte beigebracht, die alles erklären.

Nun hatte ich auf jedes Wieso und Warum gleich ein paar psychologische Fachwörter zur Hand, mit denen ich alles erklären kann. Aber die Schmerzen im Rücken sind geblieben. War dann auch bei einem Astrologen. Der hat gesagt, es findet eine Erneuerung mit mir statt, weil Pluto gerade über meinen Aszendenten geht und die Sonne bestrahlt. Das wäre so etwas wie Stirb und Werde mit mir. Und das Beste, was ich dabei tun könnte, wäre diesen – ich hab’ mir das genau gemerkt – wäre diesen Erneuerungsprozess zuzulassen, keinen Widerstand zu leisten. Ich soll lernen los zu lassen.

Das hatten die in der Therapie auch schon gesagt, das mit dem Loslassen.

Sie nicken so. Heben Sie auch schon davon gehört?

Nun also bin ich beim Loslassen üben, beim Sterbenlassen, damit etwas Neues werden kann. Hoffentlich etwas besseres.

RS_Es-frisst-und-nagt_w600_h365

Alle Rechte: RS

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.